FAQ

Wer Fragen zum Haus hat, wird hier vielleicht fündig, wenn nicht, einfach eine Mail schicken.

Sind alle Appartements, bzw. Zimmer möbliert,
kann man auch seine eigenen Möbel mitbringen?

Wir vermieten die Zimmer und Appartements immer möbliert. Das hat viele Vorteile für die Bewohner. Sie bleiben flexibel und brauchen keine eigenen Möbel mitzubringen oder müssen diese teuer kaufen.
Die Ausstattung unserer Appartements, bzw. Zimmer umfasst standardmäßig jeweils ein: Bett oder eine Bettcouch, Schreibtisch, Schreibtischstuhl, Schreibtischleuchte, Stuhl, Kleiderschrank und Deckenleuchte. Unmöblierte Zimmer können leider nicht gemietet werden.

 

Was ist nicht im Zimmer bzw. was muss vom Bewohner mitgebracht werden?

Die Zimmer sind möbliert, daher sind zunächst alle Möbel vorhanden, die man zum wohnen benötigt. Es ist aber kein Hotel. Leintücher, Kopfkissen und Bettdecke müssen selbst mitgebracht werden. Elektrogeräte müssen die meisten auch selbst mitgebracht werden, es ist lediglich die Deckenleuchte, Schreibtischleuchte und in den Angeboten mit Miniküche Herd, Mikrowelle und teilweise ein Wasserkocher vorhanden. Fernseher und Radio sind u. a. wegen des sonst in jedem Fall fälligen Rundfunkbeitrags (früher GEZ) und GEMA-Gebühren nicht in den Zimmern.

 

Ist in der Nähe Straßenbahn oder Bus?

Ja, und zwar gleich drei Linien befinden sich 50 bzw. 100m vom Haus entfernt.
Die Straßenbahn-Linie 2, welche direkt zum Hauptbahnhof fährt (zum KIT einmal Umsteigen, Fahrzeit zur Haltestelle KIT ca. 20 Min.). Diese verkehrt wochentags tagsüber alle 10 Min, abends und Sonntags alle 20 Min.
Die Buslinie 70 welche nach Neureut Heide fährt (Umstieg zur DHBW) sowie in die andere Richtung an den Entenfang (kleine Einkaufsregion mit großer Postfiliale und diversen Geschäften)
Die Nachtline N3, mit welcher man nach Betriebsende von Bus und Straßenbahn auch wochentags nachts nach Hause kommt.

 

Wie verhält es sich mit dem Runfunkbeitrag (früher GEZ)- und der GEMA-Gebühr?

GEMA-Gebühren sind für den privaten Gebrauch eigener Geräte keine zu entrichten.

Der Rundfunkbeitrag ist ein Thema, welches den Rahmen einer FAQ leicht sprengen kann. Nur so viel: Jeder Mieter muss sich selbst anmelden. Je nach Einkommenssituation kann man sich von der Zahlung befreien lassen, nicht jedoch vom anmelden. Eine Befreiung gilt immer nur für die Zukunft. Wer also erwischt wird, weil er es vergessen hat sich anzumelden, muss für die Vergangenheit Gebühren bezahlen, auch wenn er die Voraussetzungen für eine Befreiung (auch in der Vergangenheit) erfüllt.

 

Kann man die Zimmer auch für zwei oder mehr Personen mieten?

Die Zimmer und Appartements sind alle nur für eine Person vorgesehen. Es ist leider nicht möglich, dass diese von zwei oder mehr Personen gemietet werden.

 

Gibt es einen Keller, bzw. Abstellraum etc.?

Ein eigener Keller, bzw. Abstellraum für die Mieter ist nicht vorhanden und kann auch nicht eingerichtet werden. Mitgebrachte Möbel und andere Gegenstände hat der Mieter in den von ihm angemieteten Räumen aufzubewahren. Das Abstellen von Möbeln und anderen Gegenständen im Haus, auf den Fluren und im Treppenhaus ist aus sicherheits- und brandschutztechnischen Gründen untersagt.

 

Wie ist die Parsituation, gibt es eigene Parkplätze?

um das Wohnheim herum ist der öffentliche Parkraum kostenlos nutzbar. Auch wochentags tagsüber findet sich innerhalb von 100-200m ein Parkplatz, auch wenn die Plätze ums Haus von den Arbeitnehmern der umliegenden Arbeitgebern genutzt werden. Außerhalb der Arbeitszeiten findet man unmittelbar um das Haus einen Parkplatz. Eigene mietbare Stellplätze oder Garagen stehen dem Haus keine zur Verfügung.

 

Ist das Wohnheim beim Westcampus eine Verbindung oder Burschenschaft?

Nein. Das Haus ist ein privat betriebenes Haus. Die einzigen Verpflichtungen der Bewohner ergeben sich aus Mietvertrag und Hausordnung. Dies soll die Bewohner jedoch nicht daran hindern, gemeinsame Aktivitäten zu unternehmen.

 

Warum gibt es die Homepage nur in deutscher Sprache?

Da meine Kenntnisse als Vermieter in anderen Sprachen ausser der deutschen nicht ausreichen um darin rechtssichere Mietverträge einzugehen, kann die Kommunikation leider ausschließlich in deutscher Sprache stattfinden. Dies ist jedoch nicht so zu verstehen, dass ausländische Bewerber nicht gerne gesehen sind. Sofern eine Kommunikation in deutscher Sprache möglich ist, sind alle Bewerber egal welcher Herkunft gleichermaßen gerne gesehen.

 

Sind die Angebote Provisionsfrei

Die Homepage und die Angebote werden direkt vom Vermieter bereitgestellt. Daher fällt bei mir keine Povision bzw. Maklergebühr an.

Aber Vorsicht, ein Makler kann ohne wissen des Vermieters Mietangebote anbieten. Dies ist zwar nicht erlaubt, aber es kann evtl. trotzdem zu Provisionspflicht kommen. Sollten Sie von einem Makler auf die Angebote hingewiesen worden sein, so teilen Sie mir dies bitte unter Nennung des Maklers mit.

 

Gibt es Telefon und Internet in den Zimmern?

Zunächst gibt es im Haus ein in den Nebenkosten Enthaltenes Funknetzwerk (WLan), dieses ist mit einer 108 Mbit Richtfunkstrecke syncron an das Hochschulnetz von Karlsruhe sowie an den INKA e.V. angeschlossen. Hierüber bekommen die Bewohner die Funktionen, die Ihnen das Hochschulnetz und/oder der INKA e.V. zur Verfügung stellt, also auch z. B. das surfen im Internet. Ein betriebsbereites Telefon gibt es in den Zimmern und Appartements nicht.

Wenn einem Bewohner ein solcher Zugang nicht ausreicht, weil z. B. die Hochschule die Funktion Filesharing eingeschränkt hat, oder weil ein Festnetztelefon gewünscht ist, kann sich jeder auf eigene Kosten in jedes Zimmer einen Telefon und/oder DSL-Zugang an die überall vorhandene Telefondose legen lassen.
Bei der Wahl des Anbieters sind Sie völlig frei und können diesen nach Ihren Bedürfnissen wählen. Sie können den Anschluss sowohl bei der Deutschen Telekom beantragen, bei einem Reseller der Telekom oder einer der mittlerweile zahlreichen anderen Telefongesellschaften.